2. Weltkrieg: Kall Trail im Hürtgenwald

Fotografische Wanderung auf dem "Kall Trail". So nannten die US-Soldaten den schluchtartigen Weg ins und aus dem Kalltal. In Unkentniss der schwierigen geografischen Gegebenheiten geriet so der Vorstoß der Alliierten im Herbst 1944 von Vossenack nach Schmidt zum Gemetzel. Schlamm, dunkler Wald, Baum-Zerscheller, Schluchten, Sherman-Panzer auf steilen Trampelpfaden, Nebel, Westwall-Bunker, Kälte und die Wehrmacht führten die US-Army an dieser Front des Zweiten Weltkriegs in eine Krise. Die Amerikaner nennen die Gegend "Hurtgen Forest", heute heißt auch bei uns das Gebiet in der Eifel Hürtgenwald. Die Tour führte von Simonskall auf den Buhlert, an die Mestrenger Mühle und nach Vossenack.

Photographic hike on the "Kall Trail". So the US soldiers called the gorgeous way into and out of the Kalltal. In the fall of 1944, the advance of the Allies in Vossenack to Schmidt came to a massacre in the face of the difficult geographical conditions. Mud, dark forest, canyons, Sherman tanks on steep tramps, fog, Westwall bunker, cold and the Wehrmacht led the US Army into a crisis on this front of the Second World War. The Americans call the area "Hurtgen Forest", today also the area "Hürtgenwald" is calledin Germany. The tour took us from Simonskall to the Buhlert, the Mestrenger Mill and Vossenack.


Loading more...