Architekturfotografie in der City von Frankfurt am Main

 

 

>>> zur Seite „Street & People“ mit allen Bildern der Straßen- und Architektur-Fotografie, zusammengefasst in einer Galerie <<<

Nun, einen Roman über die Architektur-Fotografie kann und will ich an dieser Stelle nicht schreibe. Wenn man aber in Wetzlar wohnt, hat dieses Genre der Fotografie wenige Möglichkeiten, sich zu entfalten.

Derweil ist es nach Frankfurt gar nicht weit. So kann man sich ganz wunderbar in die Eisenbahn setzen und wird nach einer halben Stunde mitten in der City Frankfurts wieder ausgeladen.

Allein schon der Hauptbahnhof ist eine fotografische Augenweide – ihm muss ich mich irgendwann noch einmal intensiv widmen. Auch sonst kann man in der Frankfurter City natürlich Architektur bewundern und fotografieren, die teilweise wirklich spannend ist.

Die Hochhäuser an sich bieten tolle Motive – aus der Nähe oder auch aus der Entfernung. Linien, Formen, Geometrien und Muster laden ein. Manchmal lässt sich auch ein Kontrast erarbeiten aus verschiedenen Epochen, Themen oder Baustielen.

Fazit: In der hessischen Kleinstadt lohnt sich die Architektur-Fotografie nur sehr begrenzt. Und Frankfurt ist jedesmal eine Reise wert.

This entry was posted in Blog.
Scroll Up